Pasta Soße

Die Italienische Pastasoße nach dem Rezept meiner Familie – Väterlicherseits aus Sizilien.

Einfach die Reihenfolge beachten, dann könnt Ihr eure Freunde und Bekannte mit einer sehr leckeren Soße überraschen.

Viel Spass beim ausprobieren und viel erfolg! 

Ihr benötigt :

Was                                                      Wie                                                           Wie viel

eine Zwiebel (in kleine stücke schneiden)  
eine zehe Knoblauch (klein schneiden)  
Olivenöl bitte kein Sonnenblumenöl! den Pfannenboden leicht bedecken
Basilikum Gewürzdose /frisch einen normalen Esslöffel
Oregano Gewürzdose /frisch einen normalen Esslöffel
Salz   ein gehäufter Teelöffel
Zucker   einen kleinen Teelöffel
Pfeffer   je nach Geschmack mehr oder weniger, jedoch nicht zuviel !
Paprika Gewürzdose  1 gestrichener Esslöffel
Curry   einen kleinen Teelöffel
Milch   einen Schluck (Eierbecher?)
500 gr. gehacktes halb/halb  
500 gr. passierte Tomaten (Passata di pomodoro)   
400 gr. Dose geschälte Tomaten (Pomodori pelati) keine gewürfelten Pizzatomaten!
500 gr. Nudel Penne Rigate oder Spaghetti  
 
eine hohe Pfanne mit Deckel für die Soße  
einen Topf für die Nudeln  
eine Schüssel zum vorbereiten der Soße  
einen Kochlöffel    
einen Stampfer oder Gabel    

 

1. Die Geschälten und passierten Tomaten in eine Schüssel geben, das ganze ein wenig zerstampfen.

2. Salz, Zucker, Pfeffer, Paprika, Oregano, Basilikum und die Milch einrühren und gut mischen.

3. Pfanne mit dem Öl auf hoher Stufe erhitzen, dann das gehackte hinein, Herd herunterschalten und das gehacktes anbraten dabei bitte zerkleinern.

4. Wenn das Gehacktes fast soweit ist, Zwiebeln hinein und 5 Minuten später den Knoblauch unterrühren und noch mal einen Augenblick braten lassen, zumindest solange bis das die Flüssigkeit von dem Gehacktes weg ist.

5. Die Soße in die Pfanne geben und ordentlich unterrühren, Herd wieder hoch schalten  und warten bis die Soße in der Pfanne kocht.

6. Deckel drauf jedoch einen Spalt offen lassen (damit das Wasser raus kann).

7. Herd auf 1 runterschalten und unter gelegentlichem umrühren 45-50 Minuten köcheln lassen.

8. Nach einer halben Stunde Curry unterrühren und weiter köcheln lassen.

10 Minuten vorher Wasser in einen Topf mit einer Prise Salz zum Kochen bringen und dann die Nudeln hinein geben und je nach Geschmack kochen lassen.

TIPP: Damit das Wasser nicht so doll überschäumt ein Schluck ÖL hinein ;-